KS West e.V.
KS West e.V.

Hochschulservice

Die Mission der Kalksandsteinindustrie: Akademische Zukunft fördern und gestalten!

Obwohl 73 Prozent aller Wohngebäude in Deutschland aus Mauerwerk errichtet werden, spielt der Mauerwerksbau im Studium angehender Architekten und Bauingenieure eine eher untergeordnete Rolle. Gut ausgebildete Nachwuchskräfte sind eine wichtige Voraussetzung für den Einsatz und die Realisierung hochwertiger Konstruktionen aus Kalksandsteinmauerwerk und damit von essenzieller Bedeutung für die Zukunftsfähigkeit der Kalksandsteinindustrie. Die Förderung des Nachwuchses bei allen für die Kalksandsteinindustrie relevanten Zielgruppen und Bereichen ist daher für uns eine besondere Verpflichtung. Darüber hinaus macht es der zunehmend spürbare Fachkräftemangel unabdingbar, sich auch der akademischen Nachwuchsförderung aktiv und mit Nachdruck anzunehmen.

„Auf die Entscheider von morgen bauen“ – so lautet das Motto, für das der Bundesverband Kalksandsteinindustrie e.V. in enger Zusammenarbeit mit Universitäten und Hochschulen ein abwechslungsreiches Konzept aus Vorträgen, Veranstaltungen, Wettbewerben und Stipendien entwickelt hat, um den akademischen Nachwuchs für den Mauerwerksbau mit Kalksandstein zu begeistern, nachhaltig zu fördern und langfristig zu stärken.

Seit Oktober 2017 ist dafür Katharina Lennig als Koordinatorin akademische Nachwuchsförderung beim Bundesverband Kalksandsteinindustrie e.V. tätig. Sie ist die zentrale Ansprechpartnerin für 76 Hochschulen und Universitäten mit den Studiengängen Architektur und/oder Bauingenieurwesen und kümmert sich bundesweit intensiv um die Belange der akademischen Nachwuchsförderung.

 

Zurück zur Übersicht "Akademische Nachwuchsförderung, Studium und Lehre"

Gastvorträge und Seminare

Digital oder analog

Gastvorträge

Wir bieten Lehrenden der Fachbereiche Architektur und/oder Bauingenieurwesen kostenlose Gastvorträge an ihrer Hochschule/Universität an. Der Inhalt des Gastvortrags erfolgt in enger Abstimmung mit den Lehrenden, um Dopplungen der Lehrinhalte zu vermeiden.

Egal, ob im Vorlesungssaal oder virtuell: Die Vermittlung von Fachwissen rund um den Baustoff Kalksandstein erfolgt stets praxisnah. Themen sind zum Beispiel:

  • Bauphysikalische Eigenschaften des Kalksandsteins,
  • Wandsysteme sowie Steinformate und
  • Verarbeitung des Kalksandsteinsteins.

 

Foto: MarcFippel.de
Foto: MarcFippel.de

Selbstverständlich ist es für uns wichtig, dass wir dabei immer auch aktuelle Themen, wie zum Beispiel „Bemessung nach EC 6“ oder „Nachhaltigkeit“ ebenfalls anbieten.

Seminare

Die Studierenden lernen in einem Seminar den Umgang mit unterschiedlichen KS-Planungstools kennen, die sich mit den Themen Schallschutz, Brandschutz, Wärmeschutz oder Statik befassen, und berechnen nach erfolgter Einführung verschiedene Beispielaufgaben eigenständig.

Mit dem KS-Schallschutzrechner berechnen sie beispielsweise verschiedene Aufgaben, um ein Gefühl für die unterschiedlichen Werte zu bekommen. So lassen sich Wanddicken, Rohdichteklassen und Anschlussdetails wesentlich schneller und einfacher optimieren als mit der händischen Tabellenberechnung. 

Die Planungstools stellen wir allen Studierenden und Lehrenden kostenlos zur Verfügung.

Foto: MarcFippel.de
Foto: MarcFippel.de

Gerne kombinieren wir unsere Seminare auch mit einem Gastvortrag, um den unterschiedlichsten Anforderungen gerecht zu werden. Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

Inhalt ausblenden

Werksbesichtigung

Sehen, Anfassen, Verstehen I

„Sehen, Anfassen, Verstehen“ – das ist das Motto, mit dem wir Studierenden den Mauerwerksbau näherbringen möchten. Und das funktioniert am Besten, wenn man sich die Produktion von Kalksandsteinen aus der Nähe anschaut.

In enger Absprache mit den Lehrenden organisieren wir eine Halbtags- oder Ganztagsexkursion in eines unserer 76 Mitgliedswerke in Deutschland. Die Studierenden erhalten einen Einblick in die Kalksandsteinproduktion und einen Überblick über die verschiedenen Kalksandsteinformate. In Abstimmung mit dem entsprechenden Kalksandsteinwerk ist auch eine kleine Demonstration zur Verarbeitung von Kalksandsteinen möglich.

Abgerundet wird die Werksbesichtigung durch einen informativen Vortrag, bei dem die Studierenden Antworten auf ihre Fragen zum Thema Kalksandsteinherstellung bekommen. Lust auf mehr? Dann melden Sie sich gerne bei uns. Viele Werke sind auf Besuchergruppen eingestellt, so dass eine Anfrage auch kurzfristig möglich ist.

Foto: Kalksandsteinwerke Schencking GmbH & Co. KG, Werk Differten
Foto: Kalksandsteinwerke Schencking GmbH & Co. KG, Werk Differten
Foto: Kalksandsteinwerke Schencking GmbH & Co. KG, Werk Differten
Foto: Kalksandsteinwerke Schencking GmbH & Co. KG, Werk Differten
Inhalt ausblenden

Tag des Mauerwerks

Sehen, Anfassen, Verstehen II

Wie man die Theorie aus dem Hörsaal in der Praxis umsetzt, vermittelt der „Tag des Mauerwerks“, den die Koordinatorin für akademische Nachwuchsförderung Katharina Lennig mit unseren Kooperationspartnern mehrmals im Jahr an unterschiedlichen Hochschulen und Universitäten organisiert. Nach einem Vortrag zum Baustoff Kalksandstein geht es für die Studierenden „auf die Baustelle“. In kleinen Teams müssen die Architekten und Bauingenieure in spe ihr Können auf ungewohntem Terrain unter Beweis stellen. Innerhalb von zwei Stunden gilt es, eine einfache Wandkonstruktion in mehreren Schichten zu mauern. Erfahrene Maurermeister sowie Vertreter der Kalksandsteinindustrie stehen bei Fragen mit Rat und Tat zur Seite. Die besten Arbeiten werden am Ende des Tages prämiert und jeder Teilnehmer erhält ein kleines Überraschungspaket.

Die komplette Organisation, die Durchführung und die Verpflegung liegen dabei in der Verantwortung der Kalksandsteinindustrie. Die Lehrenden stellen uns lediglich genug Zeit im Rahmen der Lehrveranstaltung und eine geeignete Fläche für das Wettmauern zur Verfügung.

Um einen optimalen Tag zu gestalten, benötigen wir etwa vier bis fünf Wochen Zeit für die Vorbereitungen.

Foto: Tag des Mauerwerks 2021 an der Universität Duisburg-Essen
Foto: Tag des Mauerwerks 2021 an der Universität Duisburg-Essen
Foto: Tag des Mauerwerks 2021 an der Universität Duisburg-Essen
Foto: Tag des Mauerwerks 2021 an der Universität Duisburg-Essen
Inhalt ausblenden

Baustellenexkursion

Sehen, Anfassen, Verstehen III

Für Architektur- und Bauingenieurstudierende ist es essenziell, im Laufe des Studiums auch einmal eine Baustelle besichtigt zu haben. Gerade weil es für die Lehrenden durch viele Richtlinien und Bestimmungen immer schwieriger wird, geeignete Baustellen zu finden, um Studierenden einen Einblick in den Arbeitsalltag eines Fachplaners zu gewähren, sind wir der richtige Ansprechpartner für Sie. Wir helfen Ihnen gerne dabei, eine geeignete Baustelle in der Nähe des Studienortes zu finden und den Studierenden eine Exkursion zu ermöglichen.

Benötigen Sie Unterstützung? Dann sprechen Sie uns rechtzeitig an.

Inhalt ausblenden

Im Koffer: Der Stein der Weisen

Als Katharina Lennig ihre Mission 2017 startete, besuchte sie 72 deutschen Universitäten, an denen Architekten und/oder Bauingenieure ausgebildet werden. Im Gepäck ein Gastgeschenk, das sich großer Beliebtheit erfreut: ein Musterkoffer mit Kalksandsteinen im Maßstab 1:10 ergänzt durch analoge und digitale Arbeitshilfen.

Professoren bauen den Koffer immer wieder gerne in ihre Vorlesungen ein. Mithilfe der Miniatursteine können sich die Studierenden mit dem Material vertraut machen und ein Gefühl für die gestalterischen Möglichkeiten entwickeln. Darüber hinaus lässt sich an ihnen üben, wie man ein Fugenmaß setzt, eine Nut-Federverbindung aufbaut oder ein Überbindemaß berechnet.

Für Katharina Lennig ist der Koffer ein Türöffner, für die Fachbereiche ein akademischer Mehrwert. Nicht nur, weil er das Bauen mit Kalksandsteinen anschaulich macht, sondern auch, weil die ergänzenden Lehrmaterialien immer wieder auf den aktuellsten Stand gebracht werden.

Im Koffer: Der Stein der Weisen
Univ.-Prof. Dr.-Ing. Carl-Alexander Graubner (links) ist seit 2021 Honorarprofessor am Lehrstuhl für Massivbau der Technischen Universität München und war an der Technischen Universität Darmstadt einer der ersten Empfänger des Kalksandstein-Musterkoffers. Übergeben wurde der Koffer von Katharina Lennig, Akademische Nachwuchsförderung, und Roland Meißner (rechts), Geschäftsführer beim Bundesverband Kalksandsteinindustrie e.V.
Inhalt ausblenden

Betreuung von Abschlussarbeiten

Die kontinuierliche Verbesserung und Weiterentwicklung der Kalksandstein-Produktionstechnik, der Bauanwendungstechnik und vor allem auch der Umweltschutz sind drei wesentliche Punkte, mit denen sich die Kalksandsteinindustrie beschäftigt.

Wir bieten Studierenden die Betreuung von Abschlussarbeiten mit Kalksandstein-Bezug an, um den akademischen Nachwuchs auch in diesem Bereich aktiv zu unterstützen.

Für die Abschlussarbeit erhält jeder Studierende einen persönlichen Betreuer, um eine intensive fachliche Zusammenarbeit zwischen den Studierenden und der Kalksandsteinindustrie bei der Entwicklung und der Ausarbeitung der Abschlussarbeiten zu gewährleisten.

Foto: F1 Digitals auf Pixabay

Frischer Input von jungen Studierenden sowie neue Denkansätze sind immer willkommen. Haben Sie bereits ein Abschlussthema mit Kalksandstein-Bezug in der näheren Auswahl? Dann sprechen Sie uns gerne an.

Inhalt ausblenden